87 Jahre Erfahrung im Fahrschulbetrieb 

Alles begann 1934, als Karl Thomas eine KFZ- Werkstatt in der Baumgärtnerstraße eröffnete. Dessen zwei Söhne waren ebenfalls von Technik fasziniert und machten einen Beruf daraus. Sohn Karl wurde Ingenieur und Sohn Peter Meister im Bereich KFZ-Mechanik, Fahrlehrer und schließlich Leiter des  „Kraftverkehr Bayern“, der Staatlichen Ausbildungsstätte für Führerscheine. Am 1. April 1934 gründete Peter Thomas die Fahrschule Thomas in der Fuggerstraße. Ob sich der Firmengründer wohl hätte Vorstellen können, das es die Firma noch 87 Jahre geben würde? Wohl kaum denn schon bald forderte der 2. Weltkrieg seinen Tribut. Die Fahrschule wurde 1944 völlig ausgebombt und es musste Improvisiert werden, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. So fand der Unterricht zeitweise im Wohnzimmer der Familie statt. Etwas später wurde die Zweigstelle in Göggingen eröffnet.

 

 


Bemerkenswert: Nach dem Krieg gab es nur eine Fahrschule, die einen Lastwagen mit Holzvergaser hatte. Auch das hatte Konsequenzen, denn wer fahren wollte, wusste, dass er danach ziemlich eingerußt sein würde. Und so kam es zu einem originellen Ritual: Die Ehefrau des Chefs, Ida Thomas, gab den Fahrschülern nach der Fahrstunde ein frisches Hemd und gab dem jeweiligem Fahrschüler bei der nächsten Fahrstunde die gewaschenen Hemden wieder zurück.


Sohn Peter übernahm 1963 die Firma, die nach dem plötzlichen Tod des Vaters 1960 interimsmäßig von dessen Ehefrau geführt wurde. 40 Jahre lang war die Fahrschule in seiner Hand, bis 2003, nach guter alter Tradition, der nunmehr dritte Peter das Geschäft übernahm.

Trotz des Wandels der Zeit und dem Umstand, dass Autofahren zu einer Selbstverständlichkeit geworden ist, lieben Vater und Sohn ihren Beruf sehr und führen mit Stolz ihren Fuhrpark, der aus einem modernen LKW, mehreren PKW und Motorrädern besteht.

In der nunmehr ältesten Fahrschule Augsburgs bzw. sogar Bayerns im Familienbesitz wurden viele, viele Fahrschüler ausgebildet, darunter auch einige Prominente wie z. B. Roy Black. Die Familie wünscht sich für die Zukunft etwas ganz Einfaches: Dass ihre Fahrschüler die Freude am Autofahren ein Leben lang behalten und sich ab und zu daran erinnern, dass Autofahren mal was ganz Besonders war.

In Zukunft verfügt die Fahrschule Thomas über einen Zweitsitz am Königsplatz in Augsburg, welcher nicht nur Zentral liegt, sondern auch die Geschichte der Fahrschule weiter führt. Die neue Filiale wird aktuell saniert und setzt sich aus verschiedenen Räumlichkeiten, wie einem einladenden Unterrichtsraum und einem modernen Büro, zusammen.

Wir, das Team der Fahrschule Thomas, freuen uns schon, Euch dort begrüßen zu dürfen.